Chr. Otten besucht Familie Schulte-Siering auf ihren Hof

21
Juli, 2022

Christian Otten besuchte gemeinsam mit SPD-Landtagsabgeordnete Gerd Will und  der Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der SPD-Landtagsfraktion, Karin Logemann, den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Schulte-Siering in Bad Bentheim. Nach einer virtuellen Hofführung tauschten sich die beiden SPD-Politiker mit Gabi und Eberhard Schulte-Siering zu zahlreichen Themen aus.

„Die Agrar- und Ernährungsbranche ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Niedersachsen. Rund 400.000 Arbeitsplätze – das heißt jeder zehnte Arbeitsplatz – fallen auf den Agrar- und Ernährungssektor. Dabei befindet sich die niedersächsische Landwirtschaft mitten in einem großen Veränderungsprozess. Dieser Transformationsprozess bietet zahlreiche neue Chancen, löst jedoch auch bei vielen landwirtschaftlichen Betrieben Sorgen und Ängste aus. Wir wollen auf Augenhöhe mit der Landwirtschaft an Lösungen für eine umweltschonende, effiziente und gesellschaftlich akzeptierte Landwirtschaft arbeiten, die weiterhin wettbewerbsfähig und auskömmlich ist“, erklärt Gerd Will, SPD-Landtagsabgeordneter für die Grafschaft Bentheim. 

Düngemittelverordnung, Rote Gebiete, Biogasanlage, regionale Raumordnung – die Themenpalette, über die die SPD-Politiker mit der Familie Schulte-Siering ins Gespräch kamen, war umfangreich. Seit nunmehr 650 Jahren bewirtschaftet die Familie Schulte-Siering ihren Hof. Aktuell zählen etwa 200 Hektar Grünland, 500 Hektar Ackerfläche und 300 Rinder zum Bestand. Hinzu kommt eine Biogasanlage, die den Badepark Bad Bentheim, das Gut Langen sowie die Fachklinik versorgt. Eine entsprechende Gasleitung wurde auf eigene Kosten gebaut. Unzählige Gesetze und Verordnungen, die den Landwirten aufgebürdet werden, erschweren die Arbeit der landwirtschaftlichen Familienbetriebe zunehmend, erläutert Schulte-Siering im Gespräch mit den SPD-Politikern. Als Beispiel führte er etwa das regionale Raumordnungsprogramm im Bereich des Gildehauer Venn an. Landwirte sehen die Weiterentwicklung und auch die Existenz ganzer landwirtschaftlicher Betriebe in Gefahr, weil ein neues Biotopverbundsystem Betriebserweiterungen im Randbereich unmöglich machen würde. 

Kürzlich verabschiedete der Niedersächsische Landtag die Landesraumordnung. „Hierbei war es die Aufgabe, die Erreichung der Klimaziele mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien, aber auch mit dem Naturschutz, der Landwirtschaft und anderen Ansprüchen übereinander zu bringen. Es gab viele unterschiedlichste Interesse zu beachten, die abgewogen werden mussten. Wir wollen auch und gerade in der Landesraumordnung zügig für mehr Solaranlagen und Windräder in Niedersachsen sorgen sowie eine größtmögliche Flexibilisierung für die Kommunen schaffen. Daher wurden die Vorbehaltsgebiete explizit miteinbezogen. Wichtig ist, dass alle Akteure frühzeitig beteiligt werden und miteinander auf Augenhöhe verhandeln“, erläutert Karin Logemann, Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der SPD-Landtagsfraktion.

In vielen Bereichen arbeiten die Landkreise Grafschaft Bentheim und der Landkreis Emsland eng zusammen, um vorhandene Ressourcen besser nutzen zu können. So ist etwa aus einem 2014 entstandenen Leitstellenverbund, in dem sich die Leitstellenstandorte Nordhorn und Meppen „virtuell“ zusammengeschlossen hatten, 2021 die gemeinsame Leitstelle Ems-Vechte AöR für Rettungsdienst und Brand- und Katastrophenschutz geworden. Aus jährlich rund 230.000 eingehenden Anrufen entstehen rund 80.000 Einsätze in beiden Landkreisen. 

Christian Otten, aufmerksamer Zuhörerv.l.n.r.: Hr. Schulte-Siering, Marco Beernink, Chr. Otten, Karin Logemann, Fr. Schulte-Siering, Steffen Müller, Gerd Willv.l.n.r.: Gerd Will, Karin Logemann, Christian Otten, Steffen Müllerv.l.n.r.: Fr. Schulte-Siering, Christian Otten, Karin Logemann, Hr. Schulte-Siering, Steffen Müller, Marco Beernink, Gerd WillChristian Otten mit Familie Schulte-Siering bei der Besichtigung ihres Betriebs


Beliebte Beiträge

Christian Otten besucht Landwirtschaft Niehoff in Salzbergen

Landwirtschaft: den Niedersächsischen Weg konsequent weitergehen

Die Herausforderung für die landwirtschaftlichen Betriebe, neben der t...
Ausstieg aus der Atomkraft

Ausstieg aus der Atomkraft konsequent vorantreiben!

Wasserstoff als Energieträger muss bei dem Ausstieg aus der Atomkraft eine z...
Flächendeckenden Ausbau einer Ladeinfrastruktur für E-Autos

Flächen­deckenden Ausbau einer Ladeinfra­struktur für E-Autos

Das Land wird sich zusammen mit den Kommunen, den Stadtwerken und der Energie...

© Christian Otten. All rights reserved. Powered by webdesign-gassner.